Gesunde Zähne für ganz besondere Sportler

30. November 2017

Landeszahnärztekammer BW und Special Olympics besiegeln Partnerschaft

Zum 1. Januar 2018 tritt in Baden-Württemberg eine Vereinbarung in Kraft, die dazu beitragen wird, die Mundgesundheit von Menschen mit geistiger Behinderung zu verbessern. Partner sind die Landeszahnärztekammer und Special Olympics Baden-Württemberg. Bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages am 1. Dezember 2017 in Stuttgart betonten Dr. Torsten Tomppert, Präsident der Landeszahnärztekammer, und Harald Denecken, Präsident von Special Olympics Baden-Württemberg e. V., dass mit dieser Vereinbarung eine bisher klaffende Versorgungslücke nach und nach geschlossen werden kann. Die im Sozialgesetzbuch V festgeschriebene Verpflichtung von Krankenkassen, öffentlichem Gesundheitsdienst und Zahnärzteschaft „gemeinsam und einheitlich Maßnahmen zur Erkennung und Verhütung von Zahnerkrankungen" bei Kindern und Jugendlichen durchzuführen, endet mit dem 16. Lebensjahr, selbst wenn die Betroffenen ein hohes Risiko für Karies haben. Jugendliche und Erwachsene mit geistiger oder mehrfacher Behinderung sind daher auf freiwillige Maßnahmen zur Gruppenprophylaxe angewiesen. Umso wichtiger sind daher Kooperationen, die die Umsetzung von Zahn- und Mundgesundheitsprogrammen für diese Hochrisikogruppe fördern. Besonders im Fokus stehen Sportveranstaltungen, die der baden-württembergische Landesverband von Special Olympics Deutschland in den unterschiedlichsten Disziplinen veranstaltet. Im Rahmen des Programms „Special Smiles – Gesund im Mund“ werden Zahnärztinnen und Zahnärzte, Studierende der Zahnmedizin und zahnmedizinisches Fachpersonal Reihenuntersuchungen und Mundhygieneunterweisungen für die behinderten Sportler durchführen.

Special Olympics - Aufgaben und Ziele
Special Olympics Deutschland (SOD) organisiert mit seinen Lan-desverbänden pro Jahr mehr als 200 Wettbewerbe. Die deutsche Sektion der weltweit größten Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung besteht seit über 25 Jahren. Ins Leben gerufen wurde die vom Internationalen Olympischen Komitee offiziell anerkannten Sportbewegung bereits 1968 von Eunice Kennedy Shriver, der Schwester des ehemaligen US-Präsidenten. Heute vertritt Special Olympics, die als einzige Organisation den Ausdruck „Olympics“ weltweit nutzen darf, 5 Millionen Athleten aus 170 Ländern der Welt. Ziel ist es, Menschen mit geistiger Behinderung durch den Sport zu mehr gesellschaftlicher Akzeptanz, zu Selbstbewusstsein und zu mehr Teilhabe am öffentlichen Leben zu verhelfen. Special Olympics Deutschland betrachtet sich darüber hinaus als Alltagsbewegung mit einem ganzheitlichen Angebot. Dazu gehört auch das Programm Healthy Athletes, das hauptsächlich zur Prävention und Gesundheitsförderung dient und  für die Verbesserung von Trainings- und Wettbewerbsfähigkeiten sowie für mehr Gesundheitsbewusstsein im Alltag sorgen soll.

 

Quelle: Informationszentrum Zahngesundheit (IZZ)

 

 

Gesunde Zähne für ganz besondere Sportler

Analytischer Blick auf den Patienten

28. März 2017

Die Akademie für Zahnärztliche Fortbildung in Karlsruhe, 1960 als Fortbildungseinrichtung der Zahnärzteschaft Baden-Württemberg gegründet, hat einen Ruf als exzellente Fortbildungsstätte, der weit über Baden-Württemberg hinausreicht. Ihr neues Fortbildungsjahr beginnt traditionell mit einer international besetzten Fortbildungsveranstaltung, der Karlsruher Konferenz.

Pressemitteilung lesen
Analytischer Blick auf den Patienten

Qualitätssicherung durch Gleichbehandlung aller Praxisformen!

21. November 2016

Anstellungsgrenzen sowie Anleitungs- und Beaufsichtigungspflichten für angestellte Zahnärzte sollen künftig in reinen Zahnarzt-MVZ im gleichen Umfang gelten, wie für Einzel- und Mehrbehandlerpraxen.

Pressemitteilung lesen
Qualitätssicherung durch Gleichbehandlung aller Praxisformen!

Expertenwissen ist nicht zu ersetzen - Was die Zahnärzteschaft derzeit bewegt

21. November 2016

Überbordende Bürokratie, juristische Übersteuerung und nicht zuletzt die Vorgaben durch das so genannte GKV-Selbstverwaltungsstärkungsgesetz (GKV-SVSG) sind besonders für Heilberufe schädlich.

Pressemitteilung lesen
Expertenwissen ist nicht zu ersetzen  - Was die  Zahnärzteschaft derzeit bewegt

Volkskrankheit Parodontitis präventionsbasiert bekämpfen

21. November 2016

Die Parodontitis muss nachhaltiger und effektiver bekämpft werden. Eine entsprechende Positionierung verabschiedete die Vertreterversammlung der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) am Donnerstag in Berlin.

Pressemitteilung lesen
Volkskrankheit Parodontitis präventionsbasiert bekämpfen

Präventionspreis „Mundgesundheit in der Pflege“

16. November 2016

Im Rahmen der „Initiative für eine mundgesunde Zukunft in Deutschland“ haben die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) und CP GABA den „PRÄVENTIONSPREIS Mundgesundheit in der Pflege“ verliehen.

Pressemitteilung lesen
Präventionspreis „Mundgesundheit in der Pflege“

Forum Zahngesundheit auf der Baden Messe Freiburg

26. August 2016

Informationen mit Biss liefert die Zahnärzteschaft Baden-Württemberg auf der Baden Messe in Freiburg. Vom 10. bis 18. September 2016 präsentiert das Forum Zahngesundheit – Eine Initiative der Zahnärzteschaft Baden-Württemberg eine große Aktions- und Informationsplattform mit attraktiven Angeboten, wie z. B. der Plaque-Neon-Schau oder dem praktischen Zahnputzbrunnen.

Pressemitteilung lesen
Forum Zahngesundheit auf der Baden Messe Freiburg

Biofilm in aller Munde

20. Juli 2016

Millionen von kolonienbildenden Bakterien bevölkern die Mundhöhle des Menschen. Putzt man sie nicht regelmäßig weg, können sie sich ungehindert vermehren. Aus dem allgegenwärtigen Biofilm entsteht zuerst Zahnbelag, dann harter Zahnstein, was Karies und Parodontitis Vorschub leistet.

Pressemitteilung lesen
Biofilm in aller Munde

Zahnärztliches Bonusheft: Wertvoll für die Mundgesundheit

23. Mai 2016

Die Mehrheit der gesetzlich Krankenversicherten achtet auf die Führung des zahnärztlichen Bonusheftes.

Pressemitteilung lesen
Zahnärztliches Bonusheft: Wertvoll für die Mundgesundheit

In Rust dreht sich alles um Risiken

31. März 2016

Nachdem die Premiere anlässlich der 40. Jahrestagung des traditionsreichen Fortbildungskongresses so viel Beifall fand, hat sich die Bezirkszahnärztekammer Freiburg entschlossen, auch in diesem Jahr wieder das Confertainment-Center des Europa-Parks in Rust als Tagungsort zu wählen.

Pressemitteilung lesen
In Rust dreht sich alles um Risiken

Forum Zahngesundheit auf dem Mannheimer Maimarkt

31. März 2016

Auf dem Mannheimer Maimarkt bietet das Forum Zahngesundheit – eine Initiative der Zahnärzteschaft Baden-Württemberg – vom 30. April bis 10. Mai 2016 in Halle 04, Stand 401, ein umfangreiches Beratungs- und Informationsangebot mit attraktiven Aktionen, wie z. B. der Plaque-Neon-Schau oder dem praktischen Zahnputzbrunnen.

Pressemitteilung lesen
Forum Zahngesundheit auf dem Mannheimer Maimarkt

31. Karlsruher Konferenz am 18. März 2016

16. März 2016

Zahnerhalt steht im Mittelpunkt des Fortbildungskongresses

Pressemitteilung lesen
31. Karlsruher Konferenz am 18. März 2016

Zahnarztbewertungsportale: Zu Risiken und Nebenwirkungen…

1. März 2016

Vor dem Hintergrund der heutigen Entscheidung des Bundesgerichtshofes (BGH) zu Arzt- und Zahnarztbewertungsportalen im Internet raten Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) und Bundezahnärztekammer (BZÄK) Nutzern zu einem ebenso kritischen wie verantwortungsvollen Umgang mit entsprechenden Online-Plattformen.

Pressemitteilung lesen

Null Toleranz bei Bestechung und Bestechlichkeit

23. Februar 2016

Die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) verurteilt jede Form von Korruption, Bestechung oder Bestechlichkeit im Gesundheitswesen. In ihrer Musterberufsordnung ist dies entsprechend fixiert.

Pressemitteilung lesen

Einheitliche Regelungen für Versorgung von Flüchtlingen und Asylbewerbern nötig

23. Februar 2016

Anlässlich der heutigen Fachveranstaltung „Zahn- und Mundgesundheit in der Einwanderungsgesellschaft“ im Bundeskanzleramt hat sich die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) für bundesweit einheitliche Regelungen bei der zahnmedizinischen Versorgung von Flüchtlingen und Asylbewerbern ausgesprochen.

Pressemitteilung lesen

Krankentransport zum Zahnarzt: Am Patientenbedarf vorbei!

19. Februar 2016

Der Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) vom 18. Februar zur Änderung der Krankentransport-Richtlinie geht aus Sicht der Vertragszahnärzteschaft am Bedarf von Patientinnen und Patienten vorbei. Als stimmberechtigte Trägerorganisation hatte sich die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) im Schulterschluss mit der Patientenvertretung dafür eingesetzt, den Kreis der Anspruchsberechtigten auf Fälle auszuweiten, in denen Versicherte vorübergehend immobil sind und ein akuter oder nicht aufschiebbarer Behandlungsbedarf besteht.

Pressemitteilung lesen

Zahnmedizinische Fachangestellte

1. Februar 2016

Kurz nach der Vergabe der Halbjahreszeugnisse drehen sich viele Überlegungen um den zukünftigen Beruf und die dazu nötige Ausbildung. Das gilt vor allem für Schülerinnen und Schüler, die 2016 die Real- oder Hauptschule beenden.

Pressemitteilung lesen

Die Patientenberatung der Zahnärzteschaft Baden-Württemberg: Ein zuverlässiger Service das ganze Jahr über

6. Dezember 2015

Wer Fragen zur Mund- und Zahngesundheit hat, möchte schnelle und zuverlässige Antworten bekommen, gerade auch in der Vorweihnachtszeit, wenn die Zähne durch Nüsse und knuspriges Gebäck unter einer besonderen Belastung stehen.

Pressemitteilung lesen

11,4 Semester plus Assistenzzeit

2. Dezember 2015

53.176 Zahnärzte sind in Deutschland in eigener Praxis niedergelassen – nach durchschnittlich 11,4 Semestern Studienzeit (exklusive der Assistenzzeit) und mehrheitlich nach Übernahme einer Einzelpraxis. Das zeigen die Zahlen im aktuellen Statistischen Jahrbuch der Bundeszahnärztekammer (BZÄK).

Pressemitteilung lesen

KZBV und BZgA klären in den Praxen gemeinsam über Organspende auf

2. Dezember 2015

Vertragszahnärztinnen und Vertragszahnärzte in vielen Teilen Deutschlands informieren ihre Patientinnen und Patienten künftig über die Möglichkeit einer Organ- und Gewebespende. Das ist das Ergebnis einer Kooperation von Kassenzahnärztlicher Bundesvereinigung (KZBV) und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

Pressemitteilung lesen

Jeder Vierte hat empfindliche Zähne: Bei Kälte besonders unangenehm

Wenn es draußen herbstlich kühl wird, machen sich beim Einatmen kalter Luft empfindliche Zähne unangenehm bemerkbar. Auch beim Zähneputzen und bei heißen, kalten, süßen oder sauren Speisen und Getränken kann eine erhöhte Empfindlichkeit der Zähne die Lebensqualität einschränken.

Pressemitteilung lesen
Jeder Vierte hat empfindliche Zähne: Bei Kälte besonders unangenehm